Team

Ing. Mag.(FH) Michael Kerner

kerner

geboren am 8.4.1961
verheiratet, 2 Kinder
Hagelpilot: seit 2012
Seit über 25 Jahren mit der Hagelabwehr verbunden

Als Nachrichteningenieur hatte ich vor über 25 Jahren die Aufgabe, eine Funkanlage für die damals neu eingerichtete Hagelbekämpfung per Flugzeug zu erreichten. Die Herausforderung dabei war, eine flächendeckende Funk-Versorgung des beflogenen Gebietes für die Flugzeuge in der Kommunikation mit den Boden-Beobachtungsstellen zu schaffen. Hierfür wurde eine Funk-Relaistelle am Schöckl erreichtet, die nach wie vor in fast unveränderter Form die Kommunikation zwischen den Flugzeugen, der Einsatzzentrale und den Bodenbeobachtern sicherstellt.

Nach meiner Pilotenausbildung und mehreren Jahren Flugerfahrung war der Weg zum Hagelpiloten vorgezeichnet. Als Pilot bin ich mit dem Wetter sehr verbunden. Die Interpretation von Wettererscheinungen begleiten Piloten von der ersten Stunde an. Dies ist wesentlich und entscheidend für die sichere Durchführung von Flügen. Ich nutze meine Kenntnisse in der Technik und der Meteorologie als Einsatzpilot der Steirischen Hagelabwehr Genossenschaft im Sinne der Minimierung von Hagelschäden in unserem Land. Es ist nicht immer einfach und angenehm, bei Schlechtwetter ins Cockpit zu steigen und abzuheben. Eine gute Ausbildung im Rahmen der Steirischen Hagelabwehr Genossenschaft und die Nutzung von zuverlässigen Flugzeugen und AgJ-Anlagen zur Hagelbekämpfung ermöglicht es mir jedoch, meine Kenntnisse und meine Begeisterung einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen.

Ing. Martin Liska

Liska

geboren am 5.9.1964
verheiratet, 2 Kinder
angehender Hagelpilot
Privatpilot seit 2007

Nach einer Ausbildung zum „Schwachstromelektriker“ – so nannte man uns Nachrichtentechniker in den 80-er Jahren - habe ich mich auf die Computer-Kommunikation auf allen Ebenen spezialisiert, und bin durch einen Verwandten von der Fliegerei angesteckt worden. Nach Familie und Häuselbauen konnte ich meinen Traum vom wirklichen Fliegen schließlich wahr machen und bin seitdem bei jeder Gelegenheit mit verschiedenen (geliehenen) Flugzeug in Europa und USA unterwegs, wobei ich Beruf und Fliegerei zu verbinden versuche.

Viele stundenlange Streckenflüge und die Leidenschaft für das „Stick-and-Rudder“ Fliegen haben schließlich mein Interesse für die Hagelfliegerei geweckt und ich freue mich schon sehr auf meine ersten Einsätze.

Beim Fliegen von A nach B kommt es hin und wieder vor, dass die Route aufgrund von Gewittern geändert werden muss. Bis jetzt konnte ich diese faszinierenden Wettererscheinungen aus der Luft, besonders in den Abend und Nachtstunden, nur aus sicherer Entfernung genießen. Als aktiver Hagelabwehrpilot kann ich nun die dabei gewonnenen Erfahrungen, in Verbindung mit der ausgezeichneten Einschulung durch Kollegen und Meteorologen sowie der genialen Unterstützung der Bodencrew und der eigens dafür entwickelten Technik in den Dienst der Landwirte stellen, dabei auch noch mein fliegerisches Können weiterentwickeln und auch der Leidenschaft des Fliegens in einer sehr „naturnahen“ Form Raum geben – einfach GENIAL!

Josef Mündler

muendler

geboren am 09.07.1953
Motorflugschein seit 1983
PPL, CPL 
SEP MEP FI FE TRI TRE
Großen Anteil an der Entwicklung  am Neuen Hagelbrenner geleistet, getestet, ausprobiert und bis zur Zulassung der Behörde aktiv mitgearbeitet
Gesamtflugstunden: 10.342
Gesamtlandungen: 14.000
Hagelpilot seit 1987
Vorstandsmitglied seit 12 Jahren

Meine persönliche Einstellung: 
Dem Gewitter so nah wie möglich zu sein
Immer im Grenzbereich der Fliegerei unterwegs zu sein
Starts und Landungen bei jeder Wetterlage

Ich versuche meine Erfahrungen an andere weiter zu geben. Neue Piloten für die Fliegerei zu integrieren, animieren, instruieren und habe auch wissenschaftlich großes Interesse Erfahrungen zu sammeln und die Hagelbekämpfung zu verbessern.

Dipl. Ing. Gerald Siegl

Siegel

geboren am 24.6.1973
verheiratet, 2 Kinder
Hagelpilot: seit 2008

Schon als Kind war ich vom Fliegen fasziniert und begann die Leidenschaft mit Modellflugzeugen auszuleben. Dass die Fliegerei sehr eng mit dem Wettergeschehen verbunden ist, konnte ich schon damals teilweise unliebsam feststellen. Dies war auch der Startpunkt an dem ich mit meinen persönlichen Wetterbeobachtungen begann. Natürlich waren Gewitter und ihre Auswirkungen in gewisser Art immer wieder Höhepunkte und übten eine große Faszination auf mich aus. Nach der schulischen Ausbildung begann ich mit der manntragenden Fliegerei, wobei ich mich erst auf den Segelflug konzentrierte. Gerade im Segelflug ist man dem Wetterphänomen am stärksten ausgesetzt und muss die immer wieder ändernden meteorologischen Bedingungen bestmöglich nutzen. Die im Segelflug gesammelten, langjährigen Erfahrungen im Bezug auf Meteorologie, Entstehungen von Wolken und in weitere Folge von Gewittern waren eine hervorragende Basis, die mir in der weiteren fliegerischen Laufbahn von großem Nutzen sein sollte.

Der nachfolgende Schritt vom Segelflug zum Motorflug war danach ein recht kleiner und so kam es, dass ich nach der Pilotenausbildung 2005 und einigen Jahren Flugerfahrung 2008 zum Hagelflug-Einsatzpiloten geschult wurde. Seitdem durfte ich in vielen immer wieder spannenden Einsatzflügen meine fliegerischen und meteorologischen Erfahrungen beweisen und erweitern.

Es ist kein Einsatzflug wie der andere! Aber gerade das und die Kombination, bei jedem Einsatz etwas dazu zu lernen, dieses ständig erweiternde Wissen für die nächsten Einsatzflüge zu nutzen und die Genugtuung Land und Leute mit diesem Wissen und Geschick vor den Auswirkungen von Hagel zu schützen, ist es die den Reiz ausmachen bei widrigsten Wetterbedingungen in ein Flugzeug zu steigen, wo andere schon längst am
Boden bleiben.

Hans-Dieter Steinkleibl

steinkleibl

Alter: 35
Aus Weiz
Beruf: Pilot
Aktiv bei der Hagelabwehr seit 1998
Sonstige Flugerfahrung: Turboprop Beechcraft King Air, Privatjet Citation 560XLS
Ca. 1500 Jetstunden, 83 Länder und 350 Städte auf allen Kontinenten
Hobbies: Rettungssanitäter und Einsatzfahrer

Richard Wippel

Wippel

Alter: 41 Jahre
Verheiratet, 1 Kind
Pilot seit 1997
Seither mit Unterbrechungen in der Hagelfliegerei tätig